Wie plane ich eine Weltreise?

Wir möchten dir einen Einblick in die Planung unserer ersten Weltreise und wertvolle Tipps geben.

Büro Schreibtisch

Fangen wir beim ersten Schritt an, unserer Arbeit: 

Bei Natalie gestaltete sich das zum Glück recht einfach. Sie hat bei Ihrer Chefin ein sog. Sabbatical angefragt, dank dem sie bis zum 31.12.2022 unentgeltlich freigestellt wurde, jedoch mit der Möglichkeit zu verlängern.

Bei mir wiederum war es etwas schwieriger, da ich in einer Unternehmensgruppe arbeite, die in Deutschland, Spanien und China tätig ist und meine Anfrage sich etwas hingezogen hat. Nach mehreren Gesprächen haben wir eine gute Lösung gefunden. Auch ich wurde bis zum 31.12.2022 unentgeltlich freigestellt.

Somit war der Grundstein unserer Weltreise gelegt.

Was haben wir mit unserer Wohnung gemacht?

Da wir nicht direkt aufs Ganze gehen wollten, haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie wir es arrangieren können, dass wir unsere Wohnung behalten, nicht darin wohnen und trotzdem die Miete gezahlt wird. Da gab es nur eine Lösung: Untermiete. Aber an wen? Wir haben eine gute Lösung für beide Parteien gefunden. Ein guter Freund von uns wollte schon länger sein Haus sanieren und hat quasi eine Übergang-Bleibe gesucht, Win-Win. Unser Freund zog Ende Februar in unsere Wohnung ein und wir konnten unsere Reise starten, haben aber auch für den Fall der Fälle immer noch unsere Wohnung samt Einrichtung. Da die Sanierung nicht in 2–3 Monaten erledigt ist (wobei wir nicht vorhaben so schnell zurückzukehren), können wir für kurzzeitige Besuche bei Lukas’ Eltern unterkommen.

Wohnzimmer
Unsere Katzen Marlie und Pablo im neuen Zuhause

Wo sind unsere Katzen?

 

Wir hätten zu Anfang niemals daran gedacht, dass dies die schwerste Aufgabe wird. Über zwei Monate haben wir nach einer lieben, vertrauenswürdigen Person gesucht, die sich unserer zwei Babys annimmt. Wir sind über die Familie, zu Freunden, in den Bekanntenkreis und sogar außerhalb des Bekanntenkreises gegangen und haben wahrscheinlich über 40 Leute gefragt, ob sie für 9–12 Monate unsere Katzen aufnehmen würden. Leider kam dann eine Enttäuschung nach der anderen. Zwei Wochen vor unserer Abreise hat sich dann aber doch etwas ergeben. Auch hier ist eine gute Freundin so weit gegangen und hat ihren Vermieter gefragt (der keine Haustiere wollte), ob es für einen gewissen Zeitraum okay wäre, auf die Katzen von uns aufzupassen. Er änderte seine Meinung und Marlie und Pablo durften bei ihr einziehen. Die beiden haben sich schnell eingelebt und fühlen sich sehr wohl! Wir bekommen täglich Bilder und Videos, sind super glücklich über diese Entscheidung und das es geklappt hat.

Du bereist die Welt – welche Impfungen brauchst du?

Hier haben wir dir ein umfassendes Impfguide zusammen gestellt, damit du dich auch bestens auf deine Reise vorbereiten kannst.

Reise-, Impfpass und Mundschutz
Weltkarte, Kamera und Notizbuch

Wie plane ich eine Weltreise?

Gute Frage… Jetzt haben wir schon die wichtigsten Sachen bzgl. Arbeit, Wohnung und Haustiere geklärt. Was folgt als Nächstes?
Wir haben uns erst mal über eine mögliche Route und ein Zeitfenster Gedanken gemacht. Ich denke, das ist einer der wichtigsten Schritte, um überhaupt an Planung denken zu können.

 

Dann haben wir

- unsere monatlichen Fix-Kosten auf ein Minimum reduziert

- unnötige Versicherungen gekündigt oder den Beitrag herabgesetzt

- Natalies Auto verkauft

- die ersten Flüge und Hotels gebucht (hier zeigen wir dir, welche Apps und Seiten wir verwenden)

- einen kleinen Basar Zuhause gemacht

- alle notwendigen Ärzte (Haus-, Haut-, Tier- und Frauenarzt) ein letztes Mal besucht

- unsere wichtigsten Dokumente digitalisiert (Pass, Ausweis, Impfausweis)

- den internationalen Führerschein beantragt

- unseren Eltern eine Generalvollmacht ausgehändigt

- natürlich eine Abschiedsparty mit unseren Freunden gemacht

Wie schaut es mit Versicherungen aus?

Welche brauche ich auf der Weltreise? Auf jeden Fall brauchst du eine Auslandskrankenversicherung (die wir tatsächlich auch schon in Anspruch nehmen mussten). Wir können dir mit gutem Gewissen die Langzeitauslandskrankenversicherung von YoungTravellers empfehlen. Sie ist günstig, hat gute Leistungen (inkl. USA/Kanada), einen schnellen Service und sehr wichtig: Eine rasche Abwicklung im Schadensfall. 

Natalie hat sich zusätzlich noch um eine Reisegepäckversicherung gekümmert, da

wir mit sehr viel und teurem Equipment reisen. Sie hat sich für die WGV Versicherung entscheiden, da diese auch vom Preis-Leistungs-Verhältnis bei weitem besser abgeschnitten hat, als die großen bekannten Namen.

Versicherungspolice